Aktualisierungsdatum: 13.05.2020 (11:02)

Eingeschränktes Fußballtraining ab sofort wieder erlaubt, ABER ...

Neben dem Training für Individualsportarten ist es seit Montag, 11. Mai 2020, in Bayern auch wieder möglich, dass Mannschaftssportarten mit dem eingeschränkten Training beginnen können - immer vorausgesetzt, die jeweiligen Kreisverwaltungsbehörden (Landratsämter bzw. kreisfreie Städte) vor Ort geben die Sportanlagen explizit für das Fußballtraining frei. Das wurde am späten Freitagabend bei einer Videokonferenz mit den Vertretern der Sportfachverbände mitgeteilt.

Grundlage, dass auch Fußballtraining überhaupt wieder Schritt für Schritt stattfinden kann, ist die zwingend vorgeschriebene Einhaltung der Voraussetzungen aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates. Dabei geht es vor allem um das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, aber auch um die maximale Kleingruppen-Größe, die auf fünf Personen (inklusive Trainer/Betreuer) beschränkt ist.

 

BFV veröffentlicht umfassenden Leitfaden

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat alle von den Trainern und Betreuern in den Vereinen vor der Aufnahme des eingeschränkten Trainingsbetriebs zu treffenden Vorkehrungen in einem umfassenden Leitfaden unter dem Motto „Ihr seid ,mit Abstand' am besten" zusammengefasst, der ab sofort online abrufbar ist. Darin enthalten sind auch weiterführende Links zu speziellen Trainingsformen, die unter den eingeschränkten Bedingungen durchgeführt werden können und die auch die Verbandstrainer des BFV ausführlich erläutern. Dieser Leitfaden wird fortlaufend aktualisiert. Deshalb bittet der BFV auch ausdrücklich darum, sich immer wieder auf der Webseite des Verbandes zu informieren.

 

Rainer Koch vertraut auf das große Verantwortungsgefühl in den Vereinen

„Für alle unsere Fußballer ist diese neue Entwicklung vom heutigen Abend eine gute Nachricht in dieser schwierigen Phase“, betont BFV-Präsident Rainer Koch: „Wir wissen, dass es bis zur Rückkehr zur Normalität noch ein weiter Weg ist. Aber der erste Schritt ist gemacht. Jetzt kommt es auf uns alle an, dass wir uns auch strikt an die staatlichen Regelungen halten, wohl überlegt und mit gesundem Menschenverstand die ersten Schritte auf den Plätzen machen. Wir sind im Kampf gegen das Virus noch lange nicht am Ende. Vorsicht und Fürsorge sind weiterhin oberstes Gebot. Wir Fußballer in Bayern sind alle zusammen in der Pflicht, unserer großen Verantwortung auch gerecht zu werden! Dass wir das können, haben wir gerade in der aktuellen Krise bewiesen. Dafür sage ich allen Danke!“

 

Link zum Leitfaden des bfv (vom 11. Mai 2020):

https://www.bfv.de/binaries/content/assets/inhalt/der-bfv/corona-pandemie/bfv_hinweise_training_v13.pdf

Link zur Internetseite des bfv:

https://www.bfv.de/news/corona/2020/05/eingeschranktes-fussballtraining-ab-montag-wieder-erlaubt

 

 

Wichtiger Hinweis:

Bitte prüft jeweils eigenständig, ob sich der Inhalt des Leitfadens geändert hat. Lockerungen, aber auch mehr Beschränkungen werden fortlaufend ergänzt. Dies hat dann auch Auswirkungen auf den (möglichen) Trainingsbetrieb von Euch.

 

Zwei weitere wichtige Details, bitte unbedingt beachten:

 

1) Grundsätzlich entscheidet aber weiterhin der Eigentümer der Sportanlage, ob er ein Training von Fußballvereinen unter den gesetzlich erlaubten Bedingungen überhaupt zulässt! Bitte informiert euch bei eurer Kommune oder bei eurem Verein.

 

2) Der Verein und / oder der Verantwortliche, der das Training organisiert, sollte folgendes unbedingt beachten: Die Verantwortung für die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorgaben liegt bei Euch! Bitte beachtet hier unbedingt, dass es bei Verstößen um Haftungsthemen geht, die eine rechtliche Konsequenzen mit sich ziehen können.

 
Nur ein kleines Beispiel: Ein besonderes Augenmerk wird auch auf die Hygiene bei den Sportgeräten (u. a. Bälle, Hütchen, …) gelegt. Hier sollte immer bedacht werden, dass vor / nach jedem Training die verwendeten Sportgeräte zu desinfizieren sind. Hier sollte entsprechendes Desinfektionsmittel (vor Ort, am Platz) vorhanden sein. Die Einhaltung der Regeln kann jederzeit von einer Ordnungsbehörde überprüft werden.
 
Aus diesem Grund können wir Euch nur folgende Tipps geben:
 
a) Bereitet Euch auf die vorgegebenen Richtlinien vor und erarbeitet Pläne, wie das Training unter Auflagen ausgeübt werden kann. Das dauert natürlich etwas, um ein wirklich sinnvolles Training abhalten zu können.
 
b) Achtet streng auf die Einhaltung der Vorschriften.
 
c) Informiert Euch laufend bei den Stellen, die einen Trainingebetrieb erlauben. Die Leitlinien des bfv oder unsere Informationen können nur einen Hinweis geben. Verbindlich ist das, was der Eigentümer der Anlage zulässt (bei Bezirkssportanlagen in der Landeshauptstadt München --> siehe Regelungen des Referats für Bildung und Sport) und was übergeordnete Stellen (--> siehe Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung) grundsätzlich erlauben. Diese Vorgaben können sich von Woche zu Woche, aber auch innerhalb eines Tages verändern !!
 
 
Die Verantwortlichkeit liegt aber bei Euch -- Ihr müsst Euch umfassend VOR Antritt zum Training informieren. Unwissenheit schützt nicht bei Haftungsthemen.
 
 
Inwiefern ein eingeschränkter Trainingsbetrieb für euch sinnvoll ist oder nicht, müsst Ihr für Euch entscheiden. Weiterhin gilt: Die Saison 2019/2020 bleibt bis zum 31.08.2020 ausgesetzt. Freundschafts- und / oder Punktspiele sind weiterhin nicht erlaubt.
 
 
Sportliche Grüße + gesund bleiben

 

Eure Senioren-Spielleiter